News

Holidu: Ferienhaus-Suchmaschine wird im Krisenjahr profitabel

.

Der Lockdown hat das Münchener Start-up schwer getroffen – doch seit Reisen wieder möglich sind, zeigen die Buchungszahlen steil nach oben.

Plötzlich ging nichts mehr bei Holidu: Als Mitte März die Corona-Pandemie in immer mehr Ländern für Kontakt- und Reisebeschränkungen sorgte, brachen die Buchungen bei der Ferienhaus-Suchmaschine drastisch ein. Der Umsatz: fast null. Stattdessen flatterten reihenweise Stornierungen ins Postfach – millionenschwere Marketingausgaben waren verloren. „Es war ein Alptraum“, sagt Holidu-CEO Johannes Siebers, der im April die Mehrzahl der 200 Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken musste. „Wir haben schon mit Szenarien geplant, in denen es über viele Monate keine Einnahmen mehr geben würde.“

https://gruender.wiwo.de/holidu-ferienhaus-suchmaschine-wird-im-krisenjahr-profitabel/