News

Tubulis sichert sich 10,7 Mio. Euro

.

Das 2019 gegründete Münchener Biotechnologie-Start-up Tubulis entwickelt besonders stabile Antikörper-Wirkstoff-Verbindungen, welche unter anderem in der Krebsbehandlung ihre Anwendung finden.

Krebserkrankungen werden häufig mit Chemotherapien behandelt. Dabei kommen toxische Substanzen zum Einsatz, welche gegen Krebszellen besonders wirksam sind. Diese Sustanzen können aber auch gesundes Gewebe schädigen. Der Einsatz von Chemotherapeutika geht deshalb oft mit starken Nebenwirkungen einher. Um diese Nebenwirkungen zu reduzieren, verfolgen moderne Behandlungsformen den Ansatz, die Wirkstoffe im Körper zielgerichtet zu den Tumorzellen zu transportieren. Dabei wird der Wirkstoff mit einem Antikörper verknüpft, welcher Krebszellen auf Basis der Zellbeschaffenheit von gesundem Gewebe unterscheiden kann. Diese Antikörper-Wirkstoff-Verbindungen (Antibody Drug Conjugates, ADCs) sind bislang jedoch sehr instabil und verlieren große Mengen der Wirkstoffe, bevor sie an der Tumorzelle angelangt sind.

https://www.starting-up.de/news/news-investments/tubulis-sichert-sich-107-mio-euro.html